Header Bild

Zentraler Informatikdienst

E-Mail

Welche Emaildienste werden angeboten?

SMTP (Simple Mail Transfer Protocol)

Server: studmail.unileoben.ac.at Port: 25

Mit diesem Protokoll wird das  Versenden von Emails ermöglicht. Sie müssen also bei ihrem Mailclient (MS Outlook, Thunderbird, Pegasus Mail, ...) den obigen  Server als SMTP eintragen!

ACHTUNG: Dieser Server gilt nur  innerhalb des Universitätsnetzes (samt Uni-Modems). Falls Sie über einen Provider (AON, Telekabel...) verbunden sind, müssen Sie den SMTP-Server des Providers eintragen!

IMAPS (Internet Message Access Protocol - Secure authentication)

Server: studmail.unileoben.ac.at Port: 993

 

WEBMAIL

Webmail bietet eine vollkommen verschlüsselte Übertragung (SSL). Für die Nutzung dieses Dienstes ist lediglich ein Browser (Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome ...) notwendig. Cookies und Javascript müssen im Browser aktiviert sein. Webmail benützt intern IMAP, um auf die Mailbox zuzugreifen.

Als Benutzernamen und als Passwort verwenden Sie bitte Ihre MuOnline-Zugangsdaten.

Achtung! Die POP3 Unterstützung wurde 2007 eingestellt.


Zentraler Email-Gateway

Seit Mitte Dezember 2002 werden sämtliche eingehende Emails über den zentralen Mailgateway geleitet. Dieser Gateway überprüft alle Nachrichten vor der Zustellung ins Netz der MU-Leoben auf Viren und Spam (unerwünschte Massenmails, Junkmail ..).

Sollte Sie eine Nachricht von  'content-filter' erhalten, so wollte Ihnen jemand eine durch einen Virus infizierte Datei zustellen. Die Antivirussoftware informiert Sie auf diese Weise über den Absender, den gefundenen Virus und die Aktion, welche getroffen wurde. Konnte der Virus nicht entfernt werden, so wird die infizierte Datei in einen Quarantänebereich verschoben.

Nähere Informationen zur Handhabung der Emaildienste erhalten Sie im Mailportal für Studierende  https://studmail.unileoben.ac.at unter 'Hilfe'